Wochenhoroskop vom 04.02. bis 10.02.2019

Beitrag bearbeiten

Meine Video-Botschaft für Dich
https://vimeo.com/308753955/e10b50dfdd

Der Spruch der Woche lautet:

Wir haben einen Neumond im Wassermann, Venus wechselt in den Steinbock und wir haben die aggressiven Tendenzen weiterhin.

Gleich am Montag, den 04.02., um 21.57 Uhr, haben wir wieder einen Neumond. Diesmal steht dieser in enger Umarmung mit der Sonne im Wassermann. Und ein Neumond bedeutet, wie Du nun schon weißt, immer auch die Chance zu Neuanfängen, neuen Möglichkeiten und neuen Projekten. Besonders gut passt das Thema Neuanfänge zum Sternzeichen Wassermann. Humanitäre gemeinschaftliche Aktivitäten in Gruppen, Vereinen und Einrichtungen haben jetzt ihre Hohe Zeit.

Der Mond im Wasserman fühlt sich mit dem Universum und der Welt verbunden. Dies jedoch weniger auf fühlender als auf energetischer, intuitiver Ebene. Und es soll auch alles auf freiheitlicher, brüderlicher und gleichberechtigter Ebene ablaufen.

Damit ist nun auch unser Gefühlsanzeiger Mond in die positive Sonne/Jupiter-Verbindung eingebunden, die ich in der vergangenen Woche schon etwas ausführlicher erklärt habe. Jupiter ist unser Glücksanzeiger. In positiver Kombination beflügelt er nun auch unsere Gefühlsnatur, die von unserem Mond symbolisiert wird. Das ist speziell an diesem Montag, den 04.02., um die oben genannte Zeit der Fall. Neue Hoffnungen und Wünsche keimen auf.

Es gibt dieses Gefühl von Aufbruch und dem berühmten Licht am Ende des Tunnels. Es begünstigt die Fähigkeit des Hellfühlens und der Intuition. Wer sich in dieser Zeit in eine Entspannung begeben kann, hat die Chance, sich in höhere Dimensionen einzuklinken. Es können bewusstseinserweiternde Erfahrungen ins Leben treten, die wichtige Informationen beinhalten.

Ansonsten verbindet sich in dieser Woche unsere Sonne ab dem 09.02. direkt mit unserem Schwarzen Mond, der Lilith. Aus der Mythologie ist sie bekannt als die erste Frau von Adam. Liliths Bestrebungen sind auf Autonomie ausgerichtet. Nun steht sie in Verbindung mit der Sonne im Wassermann und das Autonomie-Bestreben kann sich potenzieren, da die Wassermann-Energie sehr auf freiheitlichen Grundsätzen basiert.

In einer solchen Phase ist es schwer, eine Einigung oder Kompromisse zu finden. Mit Jupiter im Gepäck ist die Vision vom großen Glück auf eigene Faust noch verstärkt. Man muss natürlich jetzt wieder schauen, wie die eigenen Planeten das eigene Glück begünstigen oder eingrenzen.

Merkur, unser Denker und Planer, bildet in dieser Woche zwei förderliche Verbindungen. So steht er noch bis Mittwoch, den 06.02., in einem sehr förderlichen Winkel zu Jupiter, unserem Glücks-Planeten, im Schützen. Das regt die Denkprozesse mächtig an und diese wiederum sind von großem Weitblick geprägt. Merkur im Wassermann hat einen sehr visionären und klugen Verstand.

Diese Verbindung mit Jupiter zaubert expansive Vorstellungen auf den Plan. Das ist gut für alle, die mit Wort und Schrift und mit Kommunikation ihr Geld verdienen. Neue Projekte, die auf Gerechtigkeit basieren, sind nun auch sehr begünstigt. Natürlich kann man in dieser Zeit, wie es ja in der Faschingszeit üblich ist, auch wunderbar den Narren raus lassen.

Gleichzeitig bildet Merkur in dieser Woche noch einen förderlichen Winkel zu Mars, unserem Energie-Lieferanten  im Widder und auch zu Uranus, unserem Revolutionär. Das heißt auch, dass die Kommunikation sehr scharf und kämpferisch werden kann und mit einigen überraschenden Neuheiten gespickt ist.

Da kann man schon so einige geistige Ergüsse zu Tage bringen. Die Worte werden in dieser Zeit oft klar, eindeutig und direkt ausgesprochen. Das mag manchmal auch recht schonungslos anmuten, ist dafür aber sehr ehrlich. Das ist auch eine gute Zeit, um in Aussprachen Klartext zu reden.

Am Sonntag, den 10.02., um 11.50 Uhr, wechselt dann unser Denker und Planer in das sensible Zeichen Fische. Jetzt ändern sich die Denkmuster gravierend. Es wird feinsinniger, empfindlicher und vorsichtiger kommuniziert. Mitgefühl steht jetzt im Raum. Dies wird aber erst in der kommenden Woche richtig wirksam.

Venus, unser Liebes-Planet, ist in den Nachtstunden von Sonntag auf Montag, den 04.02., vom Wassermann in den disziplinierten und ausdauernden Steinbock gewandert. Auch das Liebesverhalten ändert sich jetzt wieder. Im Steinbock kann man in Sachen Liebe Nägel mit Köpfen machen. Dort ist das Liebesverhalten sehr verantwortungsbewusst und zielorientiert. Besonders romantisch oder emotional ist die Liebe allerdings in dieser Zeit nicht. Man kann aber in dieser Phase sehr gut feste Verträge schließen. Bis zum 06.02. steht unsere Venus noch in harmonischem Winkel zu Uranus, unserem Überraschungs-Planeten. Danach wird es ruhiger um das Liebesleben. Dann stehen Verantwortung und Pflichtgefühl im Vordergrund.

Nun komme ich zum Mars, unserem Energiespender. Der ist weiterhin im Widder, seinem Herrschaftszeichen, sehr kraftvoll. Außerdem steht er noch immer in Spannung zu Pluto, unserem tiefgreifenden Wandler, im Steinbock. Das zeigt auch weiter machtvolle Auseinandersetzungen an, die recht aggressive Ausmaße annehmen können. Dabei betrifft es meistens Behörden, staatliche Einrichtungen und Institutionen. Pluto im Steinbock symbolisiert die staatlichen und öffentlichen Institutionen. Ein starker Kontrollmechanismus spielt hier auch eine tragende Rolle.

Zu Jupiter hatte ich bereits weiter vorn schon etwas geschrieben. Er bekommt aber in dieser Woche auch weiterhin die Spannung zu Neptun geliefert. Das verleitet gern zu einigen unrealistischen Vorstellungen und Hoffnungen. In Zusammenhang mit den eingangs erwähnten Informationen zu Jupiter können auch so einige Luftschlösser am Himmel gebaut werden, die der Realität dann nicht Stand halten können. Auch hier ist wieder wichtig zu schauen, ob die eigenen Planeten das begünstigen oder doch eher nicht.

Uranus, unser Revolutionär, und Mars, unser Energie-Lieferant, laufen am Ende der Woche auf eine enge Umarmung im Widder zu. Das bedeutet immer: mehr Achtsamkeit. Mars und Uranus zusammen haben sehr explosives Potential.

Unfallgefahren, besonders mit scharfen Gegenständen, mit Feuer, auch in der Luftfahrt oder mit technischen Geräten, können uns damit ereilen. Gradgenau wird dieser Aspekt aber erst in der kommenden Woche.

Unser Begrenzer Saturn in seinem pragmatischen Herrschaftszeichen Steinbock bildet in dieser Woche einen förderlichen Winkel zu unserem Seelentief­taucher Neptun. Das begünstigt die Tiefenentspannung und Meditation. Das ist gar nicht so verkehrt bei den restlichen, aufregenden Wochenkonstellationen. Mit dieser Konstellation hat man die Möglichkeit, sich immer wieder mal aus dem aktuellen Geschehen raus zu nehmen, um sich einen Überblick zu verschaffen und in seine innere Ruhe zu kommen.

Ich wünsche viel Erfolg in der kommenden Woche.

Ein Highlight habe ich noch für dich.

Wie in den vergangenen Jahren habe ich auch in diesem Jahr das  „Das Jahrbuch aller Wochenhoroskope 2019“ geschrieben. Wenn du mit den Sternen planen möchtest hast du hiermit eine sehr gute Möglichkeit und eine schöne Orientierungshilfe in der Hand. Es ist ganz einfach auf meiner Webseite, unter dem folgenden Link, abrufbar. www.baerbel-roy.com einfach auf das Cover Foto klicken  und schon kommst du zu meinem Buch

Wie immer kannst du bei mir wieder dein persönliches Horoskop und auch das Jahreshoroskop per E-Mail, per telefonisch oder auch auf meiner Webseite direkt anfordern. Meine Kontaktdaten sind auf meiner Webseite links unten zu finden. Du kannst auch meinen Rückruf Service nutzen. Ich melde mich dann umgehend zurück.

Ich freu mich immer über Anfragen, über ein Feedback und natürlich auch über Kommentare auf meinen Seiten.

 
Tel.: 0162 181 5276
info@baerbel-roy.com
www.baerbel-roy.com
https://www.facebook.com/AstrologieundReiki
 

In diesem Sinne,

Beste Grüße und alles Liebe von

Bärbel Roy

Der Astrologin und Reiki-Meister/Lehrer

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.